Motorsport


MX-Strecke Borna (D)

Die großflächige Motocross-Strecke Borna befindet sich unweit der B93. Der naturbelassene Kurs zeichnet sich durch zahlreiche Sprungmöglichkeiten aus, die ein Erlebnis für Fahrer und Zuschauer gleichermaßen darstellen.

 

zur Galerie…

 


EuroSpeedway Lausitz (D)

Der EuroSpeedway Lausitz befindet sich in der Niederlausitz direkt an der Autobahn A13. Das im ehemaligen Tagebau Meuro erbaute Gelände verfügt neben einem Grand-Prix-Kurs auch über ein Hochgeschwindigkeitsoval, was in Kontinentaleuropa einmalig ist. Die Möglichkeiten, die das Gelände bietet, werden daher häufig für Testfahrten genutzt. Seit der Eröffnung der Strecke wurden zahlreiche nationale und internationale Zweirad- und Automobilrennen ausgetragen.

 
zur Galerie…

 


Erzgebirgsring Lichtenberg (D)

Unweit von Freiberg befindet sich der Erzgebirgsring Lichtenberg. Die bekannte Strecke im Erzgebirge verfügt über 1.100m Asphalt und verschiedene Offroad-Abschnitte, von denen ein 200m langes Teilstück ebenfalls asphaltiert ist. Damit lassen sich zahlreiche Varianten der Streckenführung verwirklichen, sodass die Fahrer stets mit hohen Anforderungen seitens der Strecke konfrontiert sind.  Befahren werden kann die Strecke von Supermoto-Maschinen, Karts, kleineren Straßenmotorrädern und Motocross-Maschinen. Der Erzgebirgsring Lichtenberg ist Austragungsort von Kartrennen und diverser Meisterschaftsläufe im Supermoto. Zudem wird der Kurs für Trainingsfahrten von zahlreichen Motorrad- und Kartfahrern genutzt. Das Gelände verfügt über einen großen Zuschauerbereich, der eine gute Sicht auf alle Abschnitte der Strecke ermöglicht. Raum für rennbegleitendes Gerät steht ebenso ausreichend zur Verfügung.

 

zur Galerie…

 


Nürburgring (D)

Der Nürburgring befindet sich im Landkreis Ahrweiler in der Eifel. Der 1927 eingeweihte Kurs war bis 1982 als eine 28km lange Strecke mit Straßencharakter existent. 1984 wurde der heute noch bestehende Grand-Prix-Teil des Nürburgrings eröffnet. Seitdem ist der Ring unterteilt in die Grand-Prix-Strecke und die Nordschleife, auch bekannt als Grüne Hölle. Beide Teile sind voneinander weitgehend unabhängig, können aber zu einer insgesamt etwa 25km langen Rennstrecke zusammengefasst werden, die dann die längste permanente Rennstrecke der Welt darstellt. Die GP-Strecke wird von zahlreichen Formel- und Tourenwagen-Serien genutzt, ebenso werden Truck-Rennen ausgetragen. Die Nordschleife findet für Langstreckenrennen sowie Test-,  Trainings- und Privatfahrten Verwendung.

 

zur Galerie…

 


Motorsport Arena Oschersleben (D)

In der Nähe von Magdeburg ist die Motorsport Arena Oschersleben zu finden. Der etwa 3,7km lange Kurs in Sachsen-Anhalt wird zumeist von Tourenwagen für Wertungsläufe der jeweiligen Meisterschaft genutzt. Die Strecke verfügt über ein größtenteils frei begehbares Fahrerlager und einen großflächigen Zuschauerbereich im Inneren des Rundkurses.

 

zur Galerie…

 


Sachsenring (D)

1927 ursprünglich als Straßenkurs eröffnet, zählt der Sachsenring heute zu einer der traditionsreichsten Rennstrecken Deutschlands. Der Kurs grenzt an die beiden Ortschaften Hohenstein-Ernstthal und Oberlungwitz, zu erreichen ist er über die Autobahn A4 und die Bundesstraße B180. Bis 1990 wurde der Sachsenring als Straßenkurs befahren. Auf Grund der gestiegenen Sicherheitsanforderungen war ein Weiterbestand der Naturrennstrecke zu Beginn der 90er Jahre nicht mehr möglich. Mit der Umgestaltung des Start-Ziel-Bereichs und der Auslegung als permanente Rennstrecke ab 1998 konnte der Sachsenring wieder an alte Erfolge anknüpfen. Seitdem ist die Motorrad-Weltmeisterschaft jährlich zu Gast, Läufe diverser Tourenwagen-Meisterschaften werden ebenso auf diesem Kurs ausgetragen.

Zu den besonderen Merkmalen der aktuell 3671m langen Rennstrecke zählen neben einem schnellen Bergabstück auch eine Rechtskurve um einen bewaldeten Hügel, das sogenannte Omega. Für die Zuschauer stehen Tunnel und ein Brücke zur Streckenquerung zur Verfügung, sodass der Großteil der Strecke vom Zuschauerbereich aus geringer Entfernung eingesehen werden kann.

 

zur Galerie…

 


Spa-Francorchamps (B)

Die Rennstrecke Spa-Francorchamps befindet sich etwa 20km von der deutsch-belgischen Grenze entfernt nahe der Stadt Spa. Der Start-Ziel-Bereich des Kurses grenzt an die Ortschaft Francorchamps, woraus sich der Name der Strecke ableitet. Die landschaftlich sehr attraktiv gelegene Rennstrecke ist auf Grund des Höhenunterschiedes von etwa 100m und der zahlreichen Kurven als Ardennen-Achterbahn bekannt. 1921 mit einer Länge von etwa 15km als Straßenkurs eröffnet, wurden Teile der Strecke noch bis 2001 von öffentlichem Verkehr befahren. Im Laufe der Jahre wurde der Kurs mehrfach verändert um die Durchschnittsgeschwindigkeit zu erhöhen aber auch um Sicherheitsbestimmungen Rechnung zu tragen. Seit 2007 verfügt das Gelände über einen modernen Boxenbereich neben dem aber auch die alte Boxengasse bei Bedarf noch genutzt werden kann.

Ein weithin bekannter Streckenabschnitt ist die Eau Rouge, eine Kurvenkombination mit einem kurzen sehr steilen Anstieg, benannt nach dem querenden Fluss Eau Rouge. Seit 1950 werden, mit einigen Unterbrechungen, Läufe der Formel-1 auf dem Kurs ausgetragen. Die aktuell etwa 7km lange Strecke wird weiterhin von zahlreichen Tourenwagenserien für Sprint- und Langstreckenrennen genutzt.

 

zur Galerie…

 


MX-Strecke Tettau (D)

Die Motocross-Strecke Tettau befindet sich in einem alten Steinbruch zwischen Tettau und Pfaffroda. Der 830m lange Kurs bietet einen Steilhang, mehrere Sprungmöglichkeiten und vier Anlieger. Die Strecke wird vom MC-Meerane instand gehalten und steht während der kompletten Saison für Fahrten offen.

 

zur Galerie…

 


MX-Strecke Thurm (D)

Die 1430m lange Motocross-Strecke Thurm bietet eine reichhaltige Auswahl an Sprüngen, Anliegern und Geraden. Das Gelände wird vom MSC-Thurm bewirtschaftet, sodass eine dauerhafte Nutzung der Strecke während der gesamten Saison möglich ist.

 

zur Galerie…

 


Circuit Zolder (B)

Die Rennstrecke Zolder befindet sich unweit der belgischen Stadt Hasselt. Der 4km lange Kurs ist aktuell Austragungsort diverser Tourenwagenmeisterschaften, unter anderem stehen Weltmeisterschaftsläufe der GT1- und der WTCC-Serie auf dem Programm. Ebenso wird er von Renntrucks für Wertungsläufe genutzt.  Die Strecke bietet mehrere enge Schikanen und schnelle Geraden, die vom Zuschauerbereich aus zumeist sehr gut eingesehen werden können.

 

zur Galerie…

 


 

 

So lange es Autos gibt, werden Menschen Rennen fahren.

Hans-Joachim Stuck


Motorsportfotografie



Aachen


Köln


Düsseldorf



Chemnitz


Dresden


Leipzig



www.EF-PIXX.de